Clever verpacken und versenden!
Informationen, Tipps und Tricks vom Experten.

Pflanzen Sie mit uns den Smileypack-Wald

Sie bestellen Ihr Verpackungsmaterial – wir pflanzen einen Baum für Sie. Inmitten der idyllischen Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft in Sachsen entsteht durch die Unterstützung der Smileypack-Kunden ein wertvoller Mischwald. Und Sie können sich sogar noch den einen oder anderen Baum von Smileypack sichern – selbstverständlich mit Urkunde, Brief und Siegel. Das ist Ihr Beitrag zum Klimaschutz. Sind Sie dabei?

bild1

Hintergrund der Klimaschutzaktion von Smileypack

Smileypack unterstützt als umweltbewusstes Unternehmen den Verein „PrimaKlima“. Vor 25 Jahren hat sich der Verein zum Ziel gesetzt, die Auswirkungen des Klimawandels aufzuhalten bzw. massiv einzudämmen. Und das mit bereits beachtlichem Erfolg. So konnten im vergangenen Vierteljahrhundert rund 13 Millionen Bäume – unter anderem durch die Unterstützung von Unternehmen und deren Kunden – weltweit gepflanzt werden. Darüber hinaus sind durch diese Bäume im gleichen Zeitraum etwa 650.000 Tonnen CO2 eingebunden worden. Ein fantastischer Erfolg, den es zu unterstützen lohnt, findet Smileypack-Gründer Ralf Ruffini:

„Wir achten sowohl bei der Auswahl unseres Sortiments als auch bei der Verpackung und dem Transport auf ein hohes Maß an Umweltverträglichkeit und Klimaschutz. Doch darauf allein wollen wir uns nicht ausruhen. Uns ist bewusst, dass es stets Möglichkeiten zur Verbesserung gibt. Und dabei gucken wir auch gern über den Tellerrand. Insofern hat mich das Engagement von „PrimaKlima“ sofort überzeugt.“, so Ruffini. „Zum einen, damit wir als Unternehmen unseren Beitrag zur CO2 –Reduzierung leisten, zum anderen, weil Mischwälder generell in einigen Regionen wieder verstärkt als wertvoller Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten dringend geschaffen werden müssen.“

Mischwälder sind besonders wertvoll

Der Smileypack-Wald wird ein Laubmischwald aus Stieleiche, Roterle und Hainbuche. In den vergangen Jahren ist in der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft der Fehler gemacht worden, überwiegend Nadelwälder zu kultivieren – was allerdings nicht der natürlichen Vegetation entspricht. Das ist der Grund, warum heute die Nadelhölzer dort dominieren. Durch die Aufforstung durch Laubbäume und mit Unterstützung der Smileypack-Kunden wird durch eine natürliche Vielfalt wieder wertvoller Lebensraum für unzählige Kleintiere und Insekten entstehen.

Es ist zu erwarten, dass sich dort in den kommenden Jahren eine wunderbare Artenvielfalt von „Waldbewohnern“ ansiedeln wird. Darüber hinaus wird der neue Laubwald das Landschaftsbild verbessern, indem er zu einer Erhöhung des Laubholzanteils beiträgt. Zusätzlich wird ein Waldrand aus Pfaffenhütchen und Gemeinem Schneeball angelegt.

Unser Ziel es– gemeinsam mit Ihnen, unseren Kunden – durch die Aufforstung des mehr als 2.200 Quadratmeter großen Areals einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Durch Ihre Unterstützung können Jahr für Jahr 2,2 Tonnen CO2 allein im Smileypack-Wald eingebunden werden. Das überzeugt uns, das Richtige zu tun. Machen auch Sie mit.

smileywald_2
bild2

Wie auch Sie einen Smileypack-Baum erhalten

Für jeden Kunden, der Verpackungsmaterial im Wert von mindestens 250€ bestellt, wird ein Laubbaum im Smileypack-Wald gepflanzt. Ab einem Bestellwert von 250€ gibt es einen Baum für unser Klimaschutzprojekt. Nach dem Eingang Ihrer Bestellung erhalten Sie automatisch eine Bestätigung über Ihren Gratis-Laubbaum. Die offizielle Baum-Urkunde wird ebenfalls schnellstmöglich auf Ihren Namen ausgestellt und per Post an Sie verschickt.

Über den Verein „PrimaKlima“

„PrimaKlima“ ist ein gemeinnütziger Verein, der sich bereits seit 1991 im Klimaschutz engagiert. Da eine Reduktion von CO2-Emissionen alleine nicht mehr ausreicht, um die Auswirkungen des Klimawandels aufzuhalten, initiieren wir seit 24 Jahren Aufforstungen, um der Atmosphäre CO2 zu entziehen. So konnten wir bisher über 13,5 Millionen Bäume pflanzen und damit rund 650.000 Tonnen CO2 einbinden. Bäume wachsen, indem sie dem Boden Wasser und Nährstoffe entnehmen und der Luft Kohlendioxid entziehen. Dabei wird das CO2 in Sauerstoff und Kohlenstoff aufgespalten. Der Kohlenstoff wird Teil des Baumes und Sauerstoff zum großen Teil in die Luft ausgeatmet.

Durch unsere Aufforstungen können Ihre CO2-Emissionen kompensiert werden. Seit viel zu langer Zeit haben wir Treibhausgase in die Atmosphäre entlassen und gleichzeitig große Teile des "CO2-Fängers" Wald zerstört. „PrimaKlima“ veranlasst für Sie daher immer deutlich mehr Aufforstungen, als zur Kompensation Ihrer aktuellen Emissionen notwendig sind. Der Atmosphäre wird also mehr Kohlendioxid entzogen, als Sie aktuell dort abladen. Damit werden Sie mit „PrimaKlima“ nicht nur klima-neutral, sondern klimapositiv.

bild3